Benötigte Unterlagen (Business-Visum)

2019/3/13
Bitte reichen Sie bei der Beantragung alle nicht im Original eingeforderten Unterlagen als Kopie (in DIN-A4 Format) ein. Die Antragsdokumente sollten grundsetzlich nicht getackert sein!

1) Gültiger Reisepass
(min. gültig bis nach der Ausreise aus Japan und noch mindestens zwei freie Seiten für Visa darin) im Original und Kopie

2) Gültiger Aufenthaltstitel für Deutschland im Original (Ggf. grünes Zusatzblatt): der soll bis zur Wiedereinreise nach Deutschland gültig sein

3) Ausgefülltes Antragsformular im Original / Alle Staatsbürger aus den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion reichen bitte zwei Antragsformulare ein. Wir bitten Sie soweit wie möglich auszufüllen, Kontaktdaten (Tel., E-Mail) in Deutschland anzugeben, Vorstrafen anzukreuzen und persönlich zu unterschreiben. Eltern von Kindern, die noch nicht ihren Namen schreiben können, unterzeichnen bitte für die Kinder und schreiben in Klammern „signed by mother /signed by father“ dahinter.


4) 1 Passfoto im Original (Frontalaufnahme, keine Scans oder kopierten Passbilder), das nicht älter als 6 Monate und nicht beschädigt ist / Alle Staatsbürger aus den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion reichen bitte zwei Passfotos ein.) Normale deutsche Passfotoformate sind ausreichend.

5) 
Aktueller Handelsregisterauszug der entsendenden Firma (nur bei Wirtschaftsunternehmen): Dieser kann gern auch aus dem Internet ausgedruckt sein, muss also nicht original vom Amtsgericht gestempelt sein.

6) Einladungsschreiben von einladender Seite in Japan (
Englisch) (Japanisch): Dazu bitten wir die japanische Seite das entsprechende Formblatt auszufüllen und Ihnen zuzuschicken. Um den Prozess zu beschleunigen, kann Ihnen das Dokument auch zunächst als gescannte Version per Emailanhang zugeschickt werden

Sollte es schwierig sein, ein Einladungsschreiben zu bekommen, bitten wir Sie so viele offizielle Informationen wie möglich zu der Messe/Konferenz/Workshop etc., die Sie besuchen werden, einzureichen.

7) Je nach Nationalität: Visumsgebühren

8) Finanzierungsnachweis 

1. deutsche Seite zahlt
  • Entsendungsschreiben des Arbeitgebers im Original mit Letterhead und Originalunterschrift, in dem dieser bestätigt, dass Sie dort beschäftigt sind. Außerdem sollte in diesem Schreiben stehen warum (zu welchem Zweck) Sie wohin in Japan von wann bis  wann geschickt werden. Abschließend sollte unbedingt in diesem Schreiben stehen, dass der Arbeitgeber alle anfallenden Kosten der Reise übernimmt. Bitte beachten Sie, dass Sie dafür NICHT das Formular "letter of guarantee" von unserer Homepage benutzen können (das ist für eine andere Kategorie), sondern dass dies ein formloses Schreiben in Briefform mit Originalbriefpapier des Arbeitgebers sein muss.
     Bei Rückerstattung:
     Bitte beachten Sie, dass wenn in diesem Schreiben stehen sollte, dass die Kosten der Reise rückerstattet werden
     wird diese Reise als zunächst durch Sie persönlich gezahlt werten.
     Daher benötigen wir zusätzlich:
     - persönlicher Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel (Kontoauszug/Sparbuch/Saldenübersicht etc., aktuell,
     nicht älter als einen Monat alt). Dieser muss als Sicherheit eine gewisse Mindestsumme aufweisen.


2. japanische Seite zahlt:
  • Letter of guarantee (Englisch) (Japanisch)
  • Handelsregisterauszug („履歴事項全部証明書“ (Rireki Jiko Zenbu Shomeisho)) 
Bitte beachten Sie, dass es nach Einsicht der von Ihnen mitgebrachten Unterlagen sein kann, dass wir um Einreichung weiterer Unterlagen bitten.

Beantragung per Post

Wenn Sie möchten, können Sie Ihren Antrag jedoch auf Ihr eigenes Risiko zur Beantragung einschicken. Bitte schicken Sie in diesem Fall die Aufenthaltskarte für Deutschland und das Zusatzblatt zunächst als gut lesbare Kopie (beide Seiten) und bringen Sie beide bei Abholung mit. Zwei bis drei Werktage nachdem Sie uns Ihren Antrag geschickt haben, bitten wir Sie um telefonische Nachfrage, ob der Antrag eingetroffen und wann der Reisepass abholbereit ist.
Eine Rücksendung des Reisepasses per Post ist grundsätzlich ausgeschlossen!
Wir bitten Sie in diesem Fall bei Abholung persönlich zu erscheinen und die Visumsgebühren erst bei Abholung zu zahlen (nicht per Post schicken).