Benötigte Unterlagen (Besuch bei Verwandten und Freunden in Japan)

2019/3/13
Bitte reichen Sie bei der Beantragung alle nicht im Original eingeforderten Unterlagen als Kopie (in DIN-A4 Format) ein. Die Antragsdokumente sollten grundsetzlich nicht getackert sein!

1) Gültiger Reisepass (min. gültig bis nach der Ausreise aus Japan und noch mindestens zwei freie Seiten für Visa darin) im Original und Kopie

2) Gültiger Aufenthaltstitel für Deutschland im Original (Ggf. grünes Zusatzblatt): der soll bis zur Wiedereinreise nach Deutschland gültig sein

3) Ausgefülltes Antragsformular im Original / Alle Staatsbürger aus den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion reichen bitte zwei Antragsformulare ein. Wir bitten Sie soweit wie möglich auszufüllen, Kontaktdaten (Tel., E-Mail) in Deutschland anzugeben, Vorstrafen anzukreuzen und persönlich zu unterschreiben. Eltern von Kindern, die noch nicht ihren Namen schreiben können, unterzeichnen bitte für die Kinder und schreiben in Klammern „signed by mother /signed by father“ dahinter.

4) 1 Passfoto im Original (Frontalaufnahme, keine Scans oder kopierten Passbilder), das nicht älter als 6 Monate und nicht beschädigt ist / Alle Staatsbürger aus den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion reichen bitte 2 Passfotos ein.) Normale deutsche Passfotoformate sind ausreichend.

5) Flugplan (unverbindlich): Flugbuchungen oder -reserviereungen sind keine Pflicht. Sollten Sie Flüge schon gebucht haben, geschiet auf eigenes Risiko! Bitte reichen Sie in diesem Fall Nachweise über die erfolgte Zahlung der Kosten ein.
Sollten Sie noch nicht reserviert haben, bitten wir Sie uns einen (unverbindlichen) Vorschlag für einen Flug einzureichen.

6) Itinerary in Japan (Aufenthaltsplan, unverbindlich): mit Angaben über Ein- und Ausreisedatum, Aufenthaltsorte und –gründe (Stichwortartig) sowie Adresse und Telefonnummer der Hotels in denen Sie übernachten werden. Diese müssen nicht gebucht oder reserviert sein. Sollten Sie noch nicht reserviert haben, bitten wir Sie uns einen (unverbindlichen) Vorschlag für ein Hotel einzureichen. Bei Airbnb Unterkünften schreiben Sie in Klammern (Airbnb) dahinter. Ausfüllhilfe für den Aufenthaltsplan

7) Dokumente von Verwandten/Freunden in Japan, die Sie in Japan besuchen 
  • Einladungsschreiben (Englisch/Japanisch)
  • Verwandtschafts-/Freundschaftsnachweis (Eheurkunde, Geburtsurkunde, Foto usw.)
8) Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel 
Antragssteller
zahlt
Jemand in Deutschland
für den Antragssteller
zahlt
Jemand in Japan für den Antragssteller zahlt
(Japaner/in)
Jemand in Japan für den Antragssteller zahlt
(Nicht-Japaner/in)
- Kontoauszug/
Sparbuch/Saldenübersicht
etc., aktuell, nicht älter als einen Monat alt, auf dem Ihr Name, das Datum und das Endsaldo zu sehen sind)
- Kontoauszug des Bürgen (aktuell, nicht älter als einen Monat alt, auf dem der Name, das Datum und das Endsaldo zu sehen sind)
- Eheurkunde/
Geburtsurkunde/
formlose Bürgschafts-erklärung
(original vom Bürgen unterschrieben und datiert) + Passkopie

 

 
 
Meldebescheinigung (Juminhyo)
- Einkommenssteuer-bescheid oder Ähnliches
- Kontoauszug des Bürgen
(aktuell, nicht älter als einen Monat alt, auf dem der Name, das Datum und das Endsaldo zu sehen sind)
-
Bürgschaftserklärung 
(Englisch) (Japanisch)
 
Passkopie
- Residence Card (beide Seiten)
- Meldebescheinigung (
Juminhyo)
- Einkommenssteuer-bescheid oder Ähnliches
- Kontoauszug des Bürgen
(aktuell, nicht älter als einen Monat alt, auf dem der Name, das Datum und das Endsaldo zu sehen sind)
- Bürgschaftserklärung 
(Englisch) (Japanisch)
 
9) Zusätzliche Unterlagen  
Bei Studenten
zusätzlich:
Bei Angestellten
zusätzlich:
Bei Selbstständigen zusätzlich: Bei der Beantragung der ganzen Familie zusätzlich:
aktuelle Immatrikulations-bescheinigung von der Universität in Deutschland an der Sie eingeschrieben sind - aktuelle Gehaltsabrechnung (Wenn Sie eine Gehaltsabrechnung nur bekommen, wenn sich das Gehalt ändert o.ä. dann bringen Sie die letzten Bescheinigungen mit)

 

- Gewerbeschein oder Handelsregisterauszug oder ähnliches
oder
- Tätigkeitsnachweis (entweder der Arbeitsvertrag oder eine aktuelle Tätigkeitsbescheinigung des Arbeitgebers, einen Handelsregisterauszug, Gewerbebescheinigung o.ä.)
- Geburtsurkunde des Kindes
- Eheurkunde

(bei ausländischen Urkunden bitten wir zusätzlich um eine beglaubigte Übersetzung ins Deutsche oder Englische)
 
10) Je nach Nationalität: Visumsgebühren

Bitte beachten Sie, dass es nach Einsicht der von Ihnen mitgebrachten Unterlagen sein kann, dass wir um Einreichung weiterer Unterlagen bitten.

Beantragung per Post

Wenn Sie möchten, können Sie Ihren Antrag jedoch auf Ihr eigenes Risiko zur Beantragung einschicken. Bitte schicken Sie in diesem Fall die Aufenthaltskarte für Deutschland und das Zusatzblatt zunächst als gut lesbare Kopie (beide Seiten) und bringen Sie beide bei Abholung mit. Zwei bis drei Werktage nachdem Sie uns Ihren Antrag geschickt haben, bitten wir Sie um telefonische Nachfrage, ob der Antrag eingetroffen und wann der Reisepass abholbereit ist.
Eine Rücksendung des Reisepasses per Post ist grundsätzlich ausgeschlossen!
Wir bitten Sie in diesem Fall bei Abholung persönlich zu erscheinen und die Visumsgebühren erst bei Abholung zu zahlen (nicht per Post schicken).